Impulstag 2022 in Chemnitz

Ein wertvolles Geschenk

Rückblick auf den Impulstag am 24.04.2022 in Chemnitz

Die Vorbereitung des Impulstages erinnerte ein wenig an die Vorfreude eines Kindergeburtstages. Würde man diesen einen Herzenswunsch erfüllt bekommen?

Keinem von uns sind die Umstände der vergangenen zwei Jahre verborgen geblieben und so war es uns eine besondere Freude, dass unser himmlischer Vater uns am 23. April 2022 so wunderbar beschenkt hat. Über 80 Frauen aus Nah und Fern durften wir mit einem (ganzen J) Lächeln in den Gemeinderäumen der EFG Chemnitz begrüßen.

Wir sind sehr dankbar für die vielen Helfer, die vorbereitet, mitgedacht, mitgetragen, dekoriert, geübt und gebetet haben. Schon lange bevor es offiziell losging, füllte sich der Raum mit vielen fröhlichen Stimmen, die schließlich gemeinsam mit unserer Band Gesang anstimmten.

Naomi Vedder holte uns sehr praktisch zum Thema „Sei ein Friedensstifter!“ ab. Abgerundet durch persönliche Erfahrungen nahm sie uns in zwischenmenschliche Konflikte hinein, die überall da entstehen können, wo Menschen zusammentreffen.

Doch über allem steht der Frieden mit Gott, ohne den ich mein eigenes Herz nicht prüfen kann. Der größte Friedensstifter überhaupt – Jesus Christus – lädt uns genau dazu ein. Denn er selbst nahm mehr auf sich, als wir uns vorstellen können, um Frieden zwischen Gott und Menschen zu schaffen. Wir dürfen uns auch heute noch vertrauensvoll in seine Hände begeben und uns helfen lassen, denn Jesus lebt!

So verging der Vormittag wie im Flug und wir durften erleben, wie Gott uns nicht nur mit seinem Wort und guter Gemeinschaft, sondern auch leckerem Essen versorgte. Als i-Tüpfelchen erlebten wir wunderschönen Sonnenschein, sodass wir uns drinnen und draußen verteilen konnten – Platz war für alle da! Natürlich lud das Wetter regelrecht dazu ein, den ein oder anderen Spaziergang zu unternehmen oder sich draußen zu interessanten Gesprächen zusammenzufinden.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Workshops. Während Kirsten Danzeisen eine Gesprächsgruppe zum Thema „Wie wir miteinander reden“ moderierte, führte Naomi Vedder eine Gesprächsrunde zum Thema „Konflikte“. Den dritten Workshop „Vom Smalltalk zum Glaubensgespräch“ besuchte ich persönlich. Cornelia Schöning gab uns lebensnahe und praktische Anregungen an die Hand, die wir in kurzweiligen Gesprächen miteinander diskutieren konnten. So tauschten wir Fragen, Erlebnisse und Ideen aus, um uns gegenseitig zu stärken.

Letztlich bewegt mich ein Gedanke besonders: Wir dürfen uns von Gott gebrauchen lassen, damit die Menschen in unserem Umfeld seinen Frieden erleben können.

Dieser Tag war etwas ganz Besonderes – ein Geschenk Gottes. Unser Gebet war, dass jede Frau an diesem Abend beschenkt nach Hause gehen kann.

Was wird wohl passieren, wenn wir uns gebrauchen lassen – als Friedensstifter?

Claudia Gelfert, EFG Chemnitz